Farbwechsel in Richtung Winter

 

Die neue Kunstlektion mit Kindern der Nendinger Donauschule hatte tatsächlich Schneefall zur Folge. Als die "Winterbilder" im Zimmer der Klasse 3/4  gemalt wurden, schwebten draußen weiße Flocken vor den Fenstern. So überzeugend begann die dritte Phase des Kunstprojektes "Das Rondell der vier Jahreszeiten".

 

Die bildkünstlerische Farbenlehre des Norwegers Harald Sohlberg, und die Motive seiner Landschaftsmalerei, waren die Themen in den Unterrichtsstunden mit dem Künstler Hans-Uwe Hähn. Neue Bilderwelten sind uns ja anfänglich fremd, daher spielt die gemeinsame Entdeckerfreude eine wichtige Rolle. Erzählen, beobachten, probieren, selbst erfinden, sogleich möchten die Kinder ihrem Drang folgen und ans Werk gehen. Frei und spielsicher kombinieren sie Farben und Formen, schaffen aus kleinen Schritten etwas Grosses. Ihre 'Winterbilder', mit Nah- und Fernsichten auf die nordischen Berge und die eigenen Fantasielandschaften, sind ab sofort in Nendingen zu bewundern.

 

Die Ausstellung an der Litfasssäule vor dem Schulhaus dauert bis zum Frühjahr. Gerne darf die nächste Jahreszeit pünktlich beginnen, denn die Begeisterung der malenden Kinder eilt schon voraus. Kein Wunder, auch der Künstler freut sich auf das Wiedersehen mit seiner "Kunst.Klasse" in der Donauschule.

 

Gesponsert wird diese Aktion von der Stiftung Ravensburger Verlag im Rahmen des Förderprogramms „Kunst.Klasse“ sowie von der Georg Schwarz GmbH, Nendingen.